Wir bauen im Werkunterricht eine Warnanlage

28. Mai 2008 - Geschrieben von  
Abgelegt unter Elektrizitätslehre, Holzarbeiten, Metallarbeiten, News

Eine relativ einfach aufgebaute Warnanlage, welche durch eine transparente Stolperschnur ausgelöst wird. Sobald der Rundstab aus seiner Verankerung gezogen wird, ertönt intervallmässig ein Alarmton. Ein einfacher Schaltplan zeigt, wie der durch eine 1.5 V – Monozelle betriebene Pulston-Summer mit dem Batteriehalter und dem Auslösemechanismus verlötet werden muss. Ab der 4. Klasse (Lötarbeiten ev. durch Lehrperson […]

Joystick gesteuertes Fluggerät im Werkunterricht bauen

Durch eine raffinierte Mechanik und ausgeklügelte „Elektronik“ führt der Senkrechtstarter zu einem echten Spielerlebnis. Die sehr anspruchsvolle Werkaufgabe bietet dem Schüler Einsicht in interessante mechanische und elektrische Zusammenhänge. Dieses Objekt ist eher in der Oberstufe anzusiedeln und bedeutet auch für die Lehrperson eine echte Herausforderung! Unsere heutigen Kinder kommen mit dem Joystick ja früh in […]

Einen beweglichen Rikschafahrer im Werkunterricht bauen

Ein lustiges Bewegungsmodell, welches mit oder ohne Motorisierung gebaut werden kann. Ein einfacher Pol-Wendeschalter erlaubt in der motorisierten Version ein Vorwärts- und Rückwärtsfahren. Die vorliegende (motorisierte) Version darf als recht anspruchsvolle Arbeit verstanden werden, welche dem Kind einiges an Geduld und Ausdauer abverlangt (Bau des beweglichen Figürchens!). Je nach Version ab der 5./6. Klasse, bis […]

Wir bauen eine elektrische Klingel

Ein kostengünstiges Modell, mit welchem der Schüler Grundsätzliches über den Elektromagnetismus erfährt. Die einfach gehaltene Bauanleitung ist meist gut verständlich verfasst, unterstützt durch viele Handzeichnungen. Vermassungen in den Skizzen fehlen gänzlich. Die Anordnung der einzelnen Elemente muss auf experimentellem Weg also selbst ermittelt werden (Auslegen der Teile auf dem Grundbrett). Der Bau des Drucktasters („Klingelknopf“) […]

Unser selbst gebaute Krokodil „Dandy“ schnappt zu!

26. Mai 2008 - Geschrieben von  
Abgelegt unter Bewegungsmodelle, Holzarbeiten, News, Spiele

Beim Bau dieses Bewegungsmodells befasst sich der Schüler mit einem Scherenmechanismus, welcher mit einem Hebel (Schwanzteil) bedient wird. Das Krokodil kann eingefahren (Maul geöffnet) und ausgezogen werden (Maul geschlossen).

Next Page »