Briefwaage im Werkunterricht bauen

3. Mai 2008 - Geschrieben von  
Abgelegt unter Bewegungsmodelle, Dekor/Nützliches, Holzarbeiten, Statik

Briefwaage selbst gebasteltDie Briefwaage, aus Holzteilen angefertigt, ist ein voll funktionsfähiges und preisgünstiges Messinstrument, welches der Gewichtsbestimmung leichter Gegenstände dient. Ein „Kräfte – Parallelogramm“ überträgt nach den Hebelgesetzen das Gewicht auf einen Zeiger. Die Waage wird nach dem Zusammenbau von den Schülern austariert und geeicht.

Der Bausatz zeigt auf anschauliche Weise, wie Hebelgesetze funktionieren. Lastarm und Kraftarm greifen ineinander und das Gewicht wird exakt angezeigt.

Der Bausatz kann ab der 5. Schulstufe in Angriff genommen werden. Die vom Hersteller angegebenen 6-8 Stunden scheinen jedoch zu optimistisch eingeschätzt.

Diese Anleitung dient als ergänzender Hinweis zur Bauanleitung:
Aduis, Bestellnummer 200.142 – www.aduis.ch
Modifiziert von Andreas Merz
Download als PDF: Gebrauchsanleitung Briefwaage
Experimentierphase: Einstimmung auf die Bastelarbeit

Technik des Beizens: Richtiges Beizen

Kommentare

2 Kommentare zum Thema “Briefwaage im Werkunterricht bauen”
  1. Lieber Herr Merz
    Vielen Dank für Ihre Ergänzung zur Aduis- Bauanleitung, ohne diese hätte ich den Bausatz „Briefwaage“ gar nicht bestellt und hätte es nicht geschafft. Ich bin 72 Jahre alt, Textilreiniger von Beruf. Bin in meiner Jugend um die Freude an Mathematik geprellt worden und bin daran dies ein wenig nachzuholen. Immerhin habe ich gelernt auch zwischen den Zeilen zu lesen, so kann ich erahnen mit welchem Geist Ihr Unterricht beseelt ist. Mein Glückwunsch an Sie.

    Nun hätte ich noch eine Frage zur Briefwaage, da ich aber nicht sicher bin ob dieses Fenster direkt zu Ihnen führt, warte ich vorest Ihre erste Antwort ab.

    Mit herzlichen Grüssen
    Reinhold Woodtli

  2. Andreas Merz sagt:

    Sehr geehrter Herr Woodtli
    Besten Dank für Ihr Feedback und die damit verbundenen Lorbeeren! Ich möchte Ihnen das Kompliment zurück geben: Hut ab, dass Sie in Ihrem Alter noch derart aktiv sind!
    – Ja, fragen Sie ungeniert! Dafür habe ich diese Plattform ja geschaffen!
    In Erwartung Ihrer Anfragen grüsse ich Sie
    Andreas Merz

Was meinst du?