Kaugummi-Automat im Werkunterricht bauen

14. März 2011 - Geschrieben von  
Abgelegt unter Automaten, Bewegungsmodelle, Featured, Holzarbeiten

Die vorliegende Werkarbeit zeigt den Kindern den Umgang mit Massivhölzern (Tanne/Buche). Sie lernen dabei Grundfertigkeiten wie raspeln, feilen oder etwa schleifen. Da spezielle Bohrer eingesetzt werden, welche in ihrer Handhabung nicht ganz ungefährlich sind, bietet sich das Thema „gefahrloser Umgang mit Maschinen“ geradezu an! Als vorbereitende Hausaufgabe suchen die Werkschülerinnen und -schüler nach einem geeigneten Glasgefäss.

Der Mechanismus des Kaugummi-Automaten ist relativ einfach: In einem Holzklotz dreht sich ein Bolzen, welcher mit einer Sacklochbohrung versehen ist. In der entsprechenden Position fällt eine Kaugummi-Kugel (Durchmesser 18-20 mm) vom Schauglas in diese Bohrung. Durch weiteres Drehen an diesem Bolzen fällt die Kugel in einen Schacht und verlässt über eine weitere, schiefe Bohrung den Holzklotz.

Downloads als PDF:

Bauanleitung

weitere Unterlagen:

Kopiervorlage Mund

Kopiervorlage Ohren

Entwurf der farblichen Gestaltung

Malvorlagen 1:1

Selbstbenotung (Druckeinstellung: „2 Seiten pro Blatt“)!

Pläne:

Baupläne

Sicherheit:

Korrektes Verhalten im Umgang mit der Tischbohrmaschine

Kommentare

Ein Kommentar zum Thema “Kaugummi-Automat im Werkunterricht bauen”

Trackbacks

Was andere über diesen Artikel schreiben...
  1. […] Die Bastelanleitung für den Kaugumiautomaten ist jetzt online, viel Spass beim Basteln. Bookmark […]



Was meinst du?